Platzabbau verschoben

Der Arbeitseinsatz zum Platzabbau wurde auf Grund der zu erwarteten Wetterlage auf Samstag, den 26. Oktober, ab 11 Uhr verschoben.


Drei Teams machen Aufstieg vorzeitig perfekt

An diesem Wochenende konnten gleich drei Teams der Limburger Spielgemeinschaft den Aufstieg perfekt machen. Die Herren 50 (4er) steigen in die Hessenliga auf, die Herren 40 II (4er) steigen in die Bezirksoberliga auf und die Herren 50 II (6er) werden Meister in der Kreisliga A und steigen damit in die Bezirksliga auf. Die rot-weißen Damen 30 (4er) stehen derweil ganz kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga.

Herren 40: STV Hochheim II - MSG ESV BW + RW Limburg 1:8 (1:5)

Punktesammler: Ralph Fischer - Andreas Glawe, Oliver Schneider, Jens Tischer, Gunther Brinkmann, Björn Becker, Thomas Ramscheid/Schneider, Glawe/Tischer, Brinkmann/Becker

Auch das zweite Spiel nach der Sommerpause gegen Hochheim wurde deutlich gewonnen und damit der hervorragende 2. Tabellenplatz gefestigt. Nachdem die Einzel in teils spannenden und knappen Begegnungen 5:1 gewonnen waren, wurden alle Doppel glatt in jeweils 2 Sätzen gewonnen, so dass am Ende ein hoch verdientes 8:1 als Endergebnis stand.

Spielbericht beim HTV

Herren 50: TC 77 Riedstadt - MSG ESV BW + RW Limburg 0:6 (0:4)

Punktesammler: Thomas Ramscheid, Markus Krippner, Jochen Wenzlitschke, Michael von Kunhardt, Ramscheid/von Kunhardt, Wenzlitschke/Matthias Flach

Bereits vor dem letzten Spieltag steht mit Limburg der Aufsteiger in die Hessenliga fest. Damit ist die Mannschaft 3 mal hintereinander aufgestiegen. Das Spiel gegen Riedstadt wurde ungefährdet und deutlich 6:0 gewonnen.

Spielbericht beim HTV

Damen 30: MSG TC Manderbach/TC Schönbach - TCRW Limburg 0:6 (0:4)

Punktesammler: Carina Wilbert, Patrizia Wahler, Judith Jung, Andrea Schroer, Wilbert/Wahler, Jung/Isabell Ricker

Auch im vorletzten Spiel dieser Saison zeigten die Damen 30 des TC RW Limburg eindrucksvoll, warum sie die Tabelle in der Gruppenliga anführen. Gegen die bis dato Tabellenzweiten, die MSG Manderbach/TC Schönbach gewannen sie klar mit 6:0. Einzelpunkte holten Carina Wilbert (6:0,6:1), Patrizia Wahler (6:3,4:6,6:4), Judith Jung (6:4,6:0) und Andrea Schroer (6:1,6:1). Die anschließenden Doppel waren stärker umkämpft. Es spielten Carina Wilbert/Patrizia Wahler (4:6,6:1,10:8) und Judith Jung/Isabell Ricker (0:6,6:4,10:6). Am letzten Spieltag empfangen die Rot-Weißen Damen den TUS Griesheim auf heimischer Anlage. Bei einem positiven Ergebnis können sie den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen.

Spielbericht beim HTV

Herren 30: MSG RW Limburg/ESV BW Limburg - TC Liederbach 2:4 (1:3)

Punktesammler:Alexander Kranz, Kranz/Boris Linn - Bent Müller, Andreas Magnet, Henrik Adam, Müller/Adam

Spielbericht beim HTV

Herren 40: MSG ESV BW + RW Limburg II - MSG TC Wehen/BW Taunusstein 5:1 (3:1)

Punktesammler: Mario Hawelka, Markus Löw, Thomas Bokler, Hawelka/Löw, Christian Sponer/Bokler - Volker Brill

Die Herren 40 II behaupten die Tabellenführung durch einen deutlichen Sieg gegen Taunusstein-Wehen mit 5:1 und können damit von der Spitze nicht mehr verdrängt werden. Mario Hawelka gibt an eins kein Spiel ab und siegt 6:0, 6:0. Christian Sponer unterliegt an Position zwei seinem starken Gegner mit 3:6, 0:6. Markus Löw siegt souverän in zwei Sätzen und Thomas Bokler erkämpft sich nach Satzverlust noch den Sieg im dritten Satz. Das Doppel Hawelka/Löw siegt glatt in zwei Sätzen, wohingegen Sponer/Bokler es spannend machen und im Champions Tie Break das Match für sich entscheiden. Die Mannschaft feiert somit bereits am vorletzten Spieltag die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Im letzten Spiel geht es dann nur noch um den Spaß. Die Mannschaft reist dazu nach Wölfersheim, wo sie vom Tabellenschlusslicht erwartet wird.

Spielbericht beim HTV

Herren: TC Selters - MSG RW Limburg/ESV BW Limburg 5:1 (4:0)

Punktesammler: Dennis Meier, Maximilian Rembser, Tobias Roth, Sebastian Sakowski, Jens Gattinger/Stephan Muth - Luca Otten/Lukas Armborst

Spielbericht beim HTV

Herren 50: MSG ESV BW + RW Limburg II - RW Bad Schwalbach 5:4 (3:3)

Punktesammler: Rudolf Schäferbarthold, Peter Meurer, Alexander Neeb, Bülent Egrek/Neeb, Schäferbarthold/Meurer - Kristof Windolf, Frank Mickan, Axel Westerwelle, Windolf/Christian Brauner

Spielbericht beim HTV